Auch in diesem Jahr widmen sich die „Koblenzer Wochen der Demokratie“ einem aktuellen Thema. Unter dem Motto „Wozu Demokratie“ Weil wir die Wahl haben!“ soll auf die kommende Europa Wahl am 26.05. hingewiesen werden und die Bedeutung von Europa insgesamt. Natürlich lässt sich in diesem Zusammenhang auch auf das vor 100 Jahren erkämpfte Frauenwahlrecht hinweisen, einem Meilenstein in Sachen Gleichberechtigung. Wie hätte sich unsere Gesellschaft ohne diese Errungenschaften entwickelt. Manchmal ist ein Rückblick wertvoll, um daraus mit klarer Überzeugung die Zukunft zu gestalten. Dies ist ISSO ein Anliegen, somit sind wir gleich mit mehreren Aktivitäten am Start.

Zum Auftakt erinnern wir an Rosa Luxemburg, die durch Barbara Sukowa im Film von Margarete von Trotta verkörpert wird „Wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht“ Die Rebellin Luxemburg hat trotz Gefahr um Leib und Seele unbeugsam für Unterdrückte und gegen Unterdrücker gekämpft.  Mit dem Filmbeitrag am 10.05. um 19.00 Uhr huldigen wir einer starken Frau und einem mutigen Vorbild vergangener Tage.

Die Seminar-Serie „Starke Frauen braucht das Land“ ist so konzipiert, dass sich ein roter Faden durch alle Einzelveranstaltungen ziehen wird. Was stärkt Frauen in ihren unterschiedlichen Rollen und wie gelingt es ihnen, selbstbewusst zu leben und zu arbeiten und selbstverständlich ihre Rechte einzufordern, um sich in einer meist noch männerdominierten Welt zu behaupten.

Alle Referentinnen leben selbstbestimmt und treten für ein gleichberechtigtes Leben und Arbeiten ein. Wer es terminlich nicht schafft, an allen Veranstaltungen teilzunehmen, kann auch einzelne Termine buchen.  29. 05. bis 29.06. 2019 weitere Informationen unter https://isso.de/seminar_starke_frauen/
Anmeldung unter academy@isso.de.