Stadtentwicklung ist eine große Herausforderung, will man dabei Aspekte des Klimawandels berücksichtigen und vielleicht auch die Integration verschiedener Generationen ermöglichen.

Im Rahmen eines Lehrforschungsprojektes haben die Studierenden des interdisziplinären Masterstudiengangs „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung M.Sc.“ der Hochschule Koblenz die Orte Kaub, Niederheimbach und Sankt Goarshausen untersucht. Welche Besonderheiten und Potenziale zeichnen die drei Rheinorte aus, welchen Herausforderungen sehen sie sich aktuell und zukünftig gegenüber? Im Rahmen einer umfangreichen Bestandsaufnahme und Analyse werteten die Studierenden sowohl Kartenmaterial als auch statistische Daten aus und verschafften sich bei mehreren Ortsterminen persönliche Eindrücke in den drei Städten und Orten. Die Ergebnisse mit eigenen Ideen und Handlungsempfehlungen stellten sie nun den örtlichen und regionalen Fachvertreterinnen und Fachvertretern vor.

Neben Methoden und Empfehlungen für die Ortsentwicklung wurden auch baukulturelle, ökologische und verkehrliche Aspekte sowie die Belange der Sozialplanung beleuchtet. Zudem entwickelten die Studierenden Konzepte, wie die Bürgerschaft im Rahmen von Beteiligungsprozessen an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Ortsentwicklung teilhaben könnte.

Um die studentischen Impulse von der Hochschule in die Orte zurück zu spiegeln, stellten die Studierenden ihre Ergebnisse in einer Abendveranstaltung in der Stadthalle Kaub vor. Alle profitierten von diesem abwechslungsreichen Austausch zwischen Lokalpolitik, Verwaltungsstellen, Fachexpertinnen und Fachexperten sowie Studierenden. Nico Busch, Stadtbürgermeister von Sankt Goarshausen, freut sich auf mehr.

Diese Ergebnispräsentation lässt sich als Auftakt für weitere Impulse und Gespräche, Projekte, Ideen und Maßnahmen ansehen. Bereits im aktuellen Sommersemester 2022 wird es unter der Leitung von Iris Willems-Bender, Architektin aus Trier und Lehrbeauftragte an der Hochschule Koblenz, ein Entwurfsmodul geben, das ausgewählte Objekte aus dem Lehrforschungsprojekt aufgreift und weiterentwickelt.

Das Lehrforschungsprojekt „Nachhaltige Ortsentwicklung im Oberen Mittelrheintal“ fand von Oktober 2021 bis Februar 2022 statt und wurde durch die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. unterstützt.

Nähere Informationen zum interdisziplinären Masterstudiengang „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung“ sind unter www.hs-koblenz.de/io-s zu finden.

Bilder: Prof. Peter Thomé / Die Projektgruppe bei der Präsentation in Kaub (Foto: Kevin Bollerhey)