Eine der bekanntesten Wiener Kunsthallen weist bei einer virtuellen Führung auf seine aktuelle Ausstellung hin. Die ALBERTINA widmet Edvard Munch (1863–1944) eine fulminante Frühjahrsausstellung 2022. Es werden über 80 Werke des norwegischen Künstlers im Dialog zu anderen bedeutenden und zeitgenössischen Künstler:innen aufgezeigt. Unter ihnen Georg Baselitz, Andy Warhol, Miriam Cahn, Peter Doig, Marlene Dumas, Tracey Emin und Jasper Johns. Die von den Künstler:innen selbst ausgesuchten Werkgruppen illustrieren eindrucksvoll wie Munchs Einfluss auf ihre Kunst aussieht. 

Kunst im Dialog oder in der Auseinandersetzung setzt den Rahmen der Ausstellung und kennzeichnet den experimentellen Umgang von Malerei und Farbenwelt als Ausdruck eines größeren Blicks auf die großen Themen des Lebens. Sein Können und sein Stil machen Munch zu einem zeitgenössischen Künstler der Moderne. Seine Melancholie und intensive Auseinandersetzung mit sich selbst und seinen inneren Empfindungen finden Ausdruck in seinen Bildern. 

Neben vielen bekannten Künstler:innen zeigt die südafrikanische Künstlerin Marlene Dumas, dass sie sich auch mit grundlegenden Fragen menschlicher Erfahrungen, wie Liebe, Identität, Rassismus aber auch Tod oder Trauer in ihrer Arbeit beschäftigt und schließt so unmittelbar an die inhaltlichen Schwerpunkte Munchs. Sie lebt und arbeitet seit 1977 in Amsterdam. Ihr 1984 angefertigtes Selbstporträt „Evil is banal“ setzt sich mit dem Thema der Banalität des Bösen auseinander, wie es auch Hannah Arendt (1906-1975) im Rahmen ihrer Auseinandersetzung mit Josef Eichmann beim Prozess in Israel schlussfolgerte. Tiefe hat nur das Gute und niemals das Böse.

Kunst öffnet in sehr unterschiedlicher Weise Zugänge zu einer Auseinandersetzung mit sich selbst und mit dem Umfeld. Manchmal braucht es diese Zugänge, damit wir uns und die Welt besser verstehen. 

Munch. Im Dialog konzentriert sich in erster Linie auf Munchs späteres Werk.
Die Ausstellung ist von 18. Februar bis 19. Juni 2022 zu sehen.
https://www.albertina.at/ausstellungen/edvard-munch/
https://www.youtube.com/watch?v=5w7oYCI42pM

Mehr über Hannah Arendt erfahren Sie beim Fachtag Denken ohne Geländer 2021: https://www.youtube.com/watch?v=2cFUikWCWt0