Bei seiner monatlichen Kommentierung der Spiegel Bestsellerlisten in der Sendung „Druckfrisch“ kommentierte Denis Scheck, der vielseitig belesene, charmante und gut gekleidete Bücherkritiker, den aktuellen Roman von Frank Schätzing wie folgt: „Was, wenn wir einfach die Welt retten? Frank Schätzings neues Buch provoziert zur deutschen aller Fragen: Darf der das? Als gewiefte Thriller Autor ein spannendes, verständliches und zur Änderung unserer Routinen motivierendes Sachbuch über den Klimawandel schreiben? Der darf das. Der kann das nämlich.“

Schätzing bezieht sich dabei auf die grundsätzliche Schreibweise von Thrillern, der sich seit Menschengedenken fortschreibt und dabei immer wieder den Titel wechselt. Hieß er vor einigen Jahren Kalter Krieg oder Wettrüsten, so heißt er heute Terror, Pandemie oder Klimakrise.

Als größte existenzielle Bedrohung unserer Geschichte bezeichnet Schätzing die Klimakrise und ermahnt uns, zurück ins Handeln zu finden, wie es uns durch die Corona Pandemie aufgezwungen wird.

Humorvoll und wissenschaftlich fundiert entwirft Frank Schätzing spannende Szenarien unserer Zukunft. Er macht uns alle zu Akteuren und zeigt Wege auf, wie der Klimawandel nicht nur ängstigt, sondern auffordert, nach anderen Lebensmodellen auszuschauen und nicht länger ohnmächtig abzuwarten.

Für Frank Schätzing ist es möglich, die Welt zu retten. Wollen wir das?

Autor: Frank Schätzing

Verlag: Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2021

Mehr unter: https://www.einfachdieweltretten.com