Nachhaltigkeitspreis für studentischen Film

Beim 2Rivers Filmfestival  wurden vom 10.-14. Juni rund 35 Filme gezeigt, die sich mit den Lebensumständen von Menschen an den unterschiedlichsten Orten der Welt befassten. Das Festival, seit 2016 am Florinsmarkt, fand in diesem Jahr online statt. Die Martin Görlitz Stiftung stiftete ein Preisgeld von 500,00 Euro für den Beitrag, der nach Meinung der Jury am stärksten akute Nachhaltigkeitsthemen adressiert. Die Stiftung war an der Auswahl selbst nicht beteiligt.

Gewinner des Stiftungspreises ist der Film „In the arms of the Ocean“ von Renate Bijlholt (NL 2019, 25′). Er gibt Einblick in das Leben von Fischern auf Siargao, einer Insel der Ost-Philippinen. Die Fischer erleben die Veränderung der Bedingungen, die auf See auftreten. Stürme beeinträchtigen ihren Fang, steigende Meeresspiegel gefährden ihre Insel. Das sich verändernde Klima wirkt sich auf den Rhythmus des Lebens im Meer aus, erschüttert das Leben an Land, prägt das Wissen über die Meereslandschaft und formt Kulturen um. Die Fischer sind nun gezwungen, sich an die neue Art und Weise des Meeres anzupassen, indem sie die Art und Weise verändern, wie sie mit ihrer Umwelt interagieren, und den Rhythmus ihres Lebens ändern.

Ein kurzer Trailer dieser ethnographischen Dokumentation ist hier auf Vimeo zu sehen.

Mehr Informationen über den Wettbewerb gibt es auf der Seite https://www.2rivers-festival.de/student-competition-deutsch/

Grußwort des Stifters Martin Görlitz zum Nachhaltigkeitspreis.