Martin Görlitz, Stifter und Initiator von ISSO und dem Projekt Florinsmarkt, wurde von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Damit würdigt die Landesregierung das seit 1995 bestehende Engagement von Martin Görlitz und seiner Stiftung im Bereich Energie, Umwelt und Soziales. Vor allem das große Projekt in der Koblenzer Altstadt dürfte den Ausschlag für diese Ehrung gegeben haben. Seit 2013 setzt sich die Martin Görlitz Stiftung nicht nur für den Erhalt des historischen Ensembles im Kern der Altstadt ein, sondern lässt hier einen Ort entstehen, an dem sich alle Bürger beim ISSO Institut in die Entwicklung einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Gesellschaft einbringen können.

Insgesamt wurden vierzehn Persönlichkeiten aus Rheinland-Pfalz für ihr Wirken und ihre Projekte mit dem Verdienstorden ausgezeichnet, den es seit 1981 gibt und der an eine Gesamtzahl von 800 Personen im Land vergeben werden kann. Ein Fernsehteam von SAT 1 regional wählte aus den Ehrungen dieses Jahres das Koblenzer Engagement als besonders publikumswirksam für eine begleitende Berichterstattung aus. Die Sendung ist in der SAT-1-Mediathek zu finden.

Das Team von ISSO freut sich über diese hohe Auszeichnung für den Stifter. Der wiederum würde sich freuen, wenn die öffentliche Anerkennung dazu beitragen könnte, Mitmacher, Förderer und auch denkbare Investoren für das große Vorhaben am Florinsmarkt zu finden, die es zur Fertigstellung braucht.

Zum Video:

Bild und Inhalt © aus der Mediathek von SAT 1 regional, 25.11.2019.