Am 6. April 2019 war es wieder so weit: Der 5. Startup Slam „am Eck“ lockte eine Reihe von Bewerbern an, die Ihr Geschäftsmodell und Startup Idee präsentieren wollten und am Slam-Abend rund 150 Besucher, die auf das Format, eine Mischung aus Bühnenshow und Ideenvorstellung, gespannt waren.

Die Jury, auch in diesem Jahr unter Beteiligung von ISSO und mit Martin Görlitz in der Jury, hatte zuvor vier Bewerbungen in die engere Auswahl genommen, hier alphabetisch: Go Contract möchte alle persönlichen Vertragsbeziehungen in eine App packen. Rent4Shoot vermittelt einfach alles rund um Fotoshootings. The Dame ist, nun ja, ein Necessaire-Päckchen mit dem Nötigsten für One-Night-Stands. Und Rivex-VR verbindet CAD-Programme mit Virtual Reality. Zweimal digitale und zweimal reale Welt, eine bunte Mischung, der Abend versprach Spannung.

Die Performance in den Show-Präsentationen war so unterschiedlich, dass es der Jury leicht fiel, die eine Hälfte auszusortieren. So standen zwei ungleiche Teams in der Endauswahl: Das Necessaire-Täschchen und die Virtual Reality (VR) Brille. Verwechselungen ausgeschlossen. Klar war, dass diese Entscheidung auch das Publikum teilte. Am Ende siegte mit überraschend klarem Vorsprung das VR Soft Team und gewann unter anderem den ISSO Sonderpreis, drei Monate Aufenthalt im ISSO|lab, inkl. individueller Mentoring Sitzung, im Wert von ca. 1.200 €.