Markt der Nachhaltigkeit – „bewusst(er)leben – mach mit!“

Dreikönigenhaus, Jesuitenplatz & Willi-Hörter-Platz, Koblenz | 16. Juni 2018 | 11.00 – 18.30 Uhr

Nach dem Erfolg und der tollen Zusammenarbeit so vieler Organisationen bei der ersten Koblenzer Nacht der Nachhaltigkeit im vergangenen Jahr, laden wir alle Interessierten am Samstag, den 16. Juni, herzlich zum Markt der Nachhaltigkeit in die Koblenzer Altstadt ein. Die Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von dem Umweltamt Koblenz und dem ISSO-Institut mit tatkräftiger Unterstützung durch das Projekt öko-soziale Beschaffung des BUND Koblenz und steht unter dem Motto „bewusst(er)leben – mach mit!“.

Von 11 Uhr bis 16 Uhr zeigen zahlreiche regionale Organisationen und Initiativen im Dreikönigenhaus, auf dem Jesuitenplatz und auf dem Willi-Hörter-Platz, wie man den eigenen Alltag ganz leicht „bewusst(er)leben“ kann und wie viel Spaß Nachhaltigkeit machen kann. Dazu haben wir uns alle gemeinsam ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt überlegt. Von Workshops über Stadtrundgänge, Infostände (auch mal in ganz ungewohnter, mobiler Form), Kurzvorträge und Mitmach-Aktionen wird für alle etwas geboten.

Ab 16.00 Uhr gibt es dann im Dreikönigenhaus ein bisschen was für die Ohren, mit feinsten A-Cappella-Klängen der Gruppe „Andere Saiten“, die um 17.00 Uhr überleiten zu einem „Impuls zur Nachhaltigkeit“ von David Langner (Oberbürgermeister der Stadt Koblenz) und Michael Frein (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Referat Nachhaltigkeit) im gemütlichen Ambiente des SoulFood.

Vorbeischauen und Mitmachen lohnt sich! Der Eintritt ist frei.

Den offiziellen Programmflyer für den Markt der Nachhaltigkeit können Sie hier als PDF downloaden.

Unser Programm

11.00 – 16.00 Uhr | Reparieren statt Wegwerfen | Repair-Café (1 – Dreikönigenhaus)

Viele Gegenstände unseres täglichen Gebrauchs sind nicht mehr auf möglichst lange Haltbarkeit konstruiert. Tritt ein Defekt auf, raten selbst Fachhändler oft dazu, das Gerät wegzuwerfen und ein neues anzuschaffen, da für sie eine Reparatur unwirtschaftlich ist. Dabei handelt es sich häufig nur um kleine Defekte oder die Abnutzung eines Verschleißteils. Hier setzt das Repair-Café an. Bei den zwanglosen, monatlichen Treffen helfen sich die Teilnehmer gegenseitig, kaputte Dinge selbst zu reparieren. Kaffee und Kuchen laden zu Plausch und Austausch ein.

Informieren Sie sich über die Repair-Café-Initiativen in Koblenz und Umgebung und lernen Sie die Menschen kennen, die dahinter stehen. Natürlich dürfen Sie Ihre reparaturbedürftigen Gegenstände mitbringen oder Sie schauen einfach auf ein Stück Kuchen und einen Kaffee vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

11.00 – 16.00 Uhr | Kreatives Recycling: Kunst und Design | kreARTiv - Atelier für Kinder, Jugendliche & Erwachsene (3 – Willi-Hörter-Platz)

Ihr denkt, dass Ramsch, Tand und Schrott in den Abfall gehören!? – Bestimmt fallen euch jede Menge Ideen ein, wie man aus diesem altem Plunder richtige Schätzchen machen kann! Kommt vorbei und gestaltet beim „kreARTiv“ Stand einfallsreiche Kunst und DesignObjekte nach eurem Geschmack!

Durchgängiges Angebot von 11 bis 16 Uhr

Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene

Teilnahmedauer flexibel (Empfehlung: mind. 30 Min.)

Keine Vorkenntnisse notwendig

11.00 – 13.00 Uhr | Konsumkritischer Stadtrundgang | BUND, Heimat schmeckt, ISSO, Regioverein, Weltladen (2 – Treffpunkt: Jesuitenplatz)

Es werden ökonomische, soziale und ökologische Aspekte von Konsum und Globalisierung kritisch betrachtet und Alternativen aufgezeigt. Wie können regionale Unternehmen unterstützt und gefördert werden und woher stammen eigentlich die Pflastersteine auf öffentlichen Plätzen? Antworten darauf gibt der Stadtrundgang.

Dauer: ca. 90 Min.

13.00 – 15.30 Uhr | Upcycling Workshop mit Stoffen und Textilien | Dekanat Koblenz, Katholische Kirche & Akademie der Kleidermacher (1 – Dreikönigenhaus)

Gearbeitet wird mit alten Herrenhemden. Daraus können je nach Lust und Laune Sommerblusen, Stiftemäppchen oder Schlüsselmäppchen entstehen. Nähmaschinen und Materialien sind vorhanden. Wer will, kann ein Herrenhemd zur Bearbeitung mitbringen – wir haben aber auch welche da.

13.30 – 15.30 Uhr | Die vier Elemente - Experimente rund um Feuer, Wasser, Wind und Erde | Experimente-Labs, Universität Koblenz-Landau (1 – Dreikönigenhaus)

Wir erkunden gemeinsam die Phänomene der Natur, experimentieren und forschen. Geplant sind drei Modelle, die gemeinsam gebaut werden: Leonardo-Brücke, Wasserkläranlage und „Unsere Erde DIY“.

Konzipiert ist der Workshop für Grundschüler, die Kinder können jedoch mit etwas Hilfe auch im Vorschulalter sein. Jedes Kind darf kommen und gehen, wie es ihm gefällt. Jede Station dauert max. 30 Minuten.

Für Schulen, Kitas, Eltern und interessierte neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, sich über die Experimente-Labs zu informieren.

Die Kinder können zusätzlich bei einem riesigen Legekreis mitmachen und ein eigenes Teil des Puzzles selbst gestallten. Der fertige Legekreis wird in der Universität veröffentlicht.

 

14.00 – 16.00 Uhr | Technikcamps - Solar-Experimente | Kinder-Technik-Ferien-Camps, Universität Koblenz-Landau (2 – Jesuitenplatz)

Die Solar-Experimente der Kinder-Technik-Ferien-Camps beschäftigen sich mit der Frage, was Solarenergie ist und wie sie funktioniert? Gemeinsam wird eine Sonnenuhr gebaut und ausgerichtet.
Mitmachen können alle, die interesse an Technik haben und gerne experimentieren, es gibt kein Mindest-oder Höchstalter und Vorkenntnise sind nicht notwendig. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich in kurzen Experimenten mit dem Thema Solarenergie vertraut zu machen. Die Teilnahmerdauer ist flexibel.

14.00 – 16.00 Uhr | Solargewinnquiz "Was weißt Du über die Erzeugung von Strom durch die Sonne?"| Solarenergie Förderverein Deutschlang e.V. und Koblenzer Klima- und Umweltreporter (2 – Jesuitenplatz und Entenpfuhl - beweglicher Stand)

In Zusammenarbeit mit dem Solarenergie Förderverein Deutschland bieten die Koblenzer Klima- und Umweltreporter ein Solarquiz an. Kinder und Eltern können, wenn sie alle Fragen richtig beantworten, ein Solarset gewinnen, mit dem man z.B. ein Windrad bauen kann. Wer mitmachen möchte, muss sich auf die Suche nach dem mobilen Stand begeben. Die Reporter bewegen sich im Bereich Entenpfuhl, Jesuitenplatz und Willi-Hörter-Platz (Schängel).

14.00 – 14.20 Uhr | Vortrag "Regiomark RheinMosel - das Zahlungsmittel für den regionalen Wirtschaftskreislauf | Regioverein Koblenz e.V. - Verein für nachhaltiges Wirtschaften (1 – Dreikönigenhaus)

 

14.30 – 15.00 Uhr | Vortrag "NEBeg" Bürger-Energie-Genossenschaft Bendorf Entwicklung und Umsetzung des ersten Kleinkraftwasserwerks im Hauptstrom des Rheins vor der Rheininsel Niederwerth (1 – Dreikönigenhaus)

 

16.00 – 17.00 Uhr | A-Cappella-Chor "Andere Saiten" (1 – Dreikönigenhaus)

Feinste A-Cappella-Klänge der Gruppe „Andere Saiten“.

17.00 – 18.30 Uhr | "Get together" Impuls zur Nachhaltigkeit | mit David Langner (Oberbürgermeister der Stadt Koblenz) und Michael Frein (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Referat Nachhaltigkeit) (1 – Dreikönigenhaus)

Gemeinsamer Ausklang im gemütlichen Ambiente des Bistro SoulFood und Impulse zur Nachhaltigkeit von Oberbürgermeister David Langner und Michael Frein aus dem Wirtschaftsministerium.

Kooperationspartner & Akteure

  • Akademie der Kleidermacher: Upcycling mit Stoffen & Textilien
  • Ariwa Koblenz: Nachhaltigkeitscafé
  • BUND Koblenz – Projekt öko-soziale Beschaffung: nachhaltig genießen – mach mit
  • BUND – Projekt Energiesparhelfer: …schonen das Klima und Ihren Geldbeutel
  • Bundesverband WindEnergie e.V.: Beni Brise und das Windrad
  • Dekanat Koblenz, Katholische Kirche: Upcycling mit Stoffen & Textilien
  • ELAN e.V.: Torwandschießen und faire Fußbälle
  • Foodsharing Koblenz
  • Forstamt Koblenz: Erlebnisschule Wald und Wild
  • Gemeinsam Wohnen in der Region Koblenz e.V.: Neue Wohnformen
    Der Verein beteiligt sich mit einem Informations-Standauf dem Jesuiten-Platz. Zusätzlich werden auf einem Stadtrundgang mit einem Bauchladen Gespräche und Infos angeboten.
  • Greenpeace Koblenz: Weddellmeer und die Antarktis schützen
  • Handwerkskammer Koblenz: Das Handwerk: Goldener Boden – grüne Zukunft
  • Höhenwind: Wo würden Sie künftig lieber leben?
  • Integrierte Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz: Nachhaltigkeit im Landkreis Mayen-Koblenz
  • ISSO: Zukunft gemeinsam gestalten
  • kreARTiv – Atelier für Kinder, Jugendliche & Erwachsene Neuwied: Kreatives Recycling – Kunst & Design
  • Lions Club Dieblich & das regioCAMP Team: regioCAMP – Berufsorientierung mit Spaß.
    Das Feriencamp zur beruflichen Orientierung geht in die dritte Runde. In diesem Jahr mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit!
    Der Lions Club Dieblich und das regioCAMP-Team informieren
  • Lokale Agenda 21 Koblenz: Nachhaltigkeit in Koblenz
  • Moseltweed: Ein Stück Land im Kleiderschrank
  • Netzwerk Umweltbildung Rhein-Mosel: Umweltbildung vor Ort
  • Neue Energie Bendorf eG (NEBeG): Kleinwasserkraftwerk im Rhein und MYK-Stromvertrieb aus 100% regenerativer Energieerzeugung
  • Regioverein Koblenz e.V.: Regiomark RheinMosel – Zahlungsmittel für die Region
  • Repair Café Koblenz/Lahnstein/Kalt: Reparieren statt Wegwerfen
  • Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.: Klima- und Umweltreporter; „Die Kraft der Sonne“
  • Studierendenwerk Koblenz: Wohnen für Hilfe
  • Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e.V.: Unterstützung von Kirchengemeinden für eine nachhaltige Entwicklung
  • Universität Koblenz-Landau: Kinder-Technik-Ferien-Camps
  • Universität Koblenz-Landau: Projekt Nachhaltigkeitsapp
  • Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.: Lebensmittel mit Regionalangaben – Verwirrspiel oder wichtige Einkaufshilfe?
  • Weltladen Koblenz: Fairer Handel/Kinderarbeit

Lageplan

Quelle: Stadt Koblenz

1 – Dreikönigenhaus

2 – Jesuitenplatz

3 – Willi-Hörter-Platz

Sie haben Fragen oder möchten mitmachen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Ihre Ansprechpartnerin: Elisabeth Brossette

mail: info[at]isso.de
fon: 0261 – 204391 – 16