ISSO-Talk | Die Kraft der Worte – kann Literatur mein Leben verändern?

31. Mai 2017 | Einlass ab 18:30 Uhr | Beginn 19:00 Uhr | Dreikönigenhaus

Issotalk

Inhalt

Der Impuls zum Gespräch geht von der Lesung einer Passage aus dem Roman „Becks letzter Sommer“ aus. Der Roman steht von April bis Juni im Rahmen der Literatur- und Leseaktion „Koblenz liest ein Buch“ im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen. Anhand des Buches, das von Selbstverwirklichung, der Erfüllung großer und kleiner Träume sowie dem Wunsch Künstler zu sein erzählt, diskutieren die Gesprächsteilnehmer die Bedeutung von Literatur für unsere Gesellschaft, für den eigenen Lebensweg und die persönliche Entwicklung.

Wie verändert uns Literatur? Was ist sie imstande für unsere eigene Orientierung im Leben zu leisten? Für den Protagonisten des Romans von Benedict Wells sind Themen wie die Sehnsucht nach einem gelungenen und erfüllten Leben, die Frage nach dem eigenen Lebensentwurf sowie der Aufbruch in eine ungewisse Zukunft zentral. Ist Literatur so gesehen imstande andere Lebensentwürfe und Weltausschnitte aufzuzeigen, die Gegenentwürfe zu unserer gegenwärtigen gesellschaftlichen Wirklichkeit bilden und Impulse für den eigenen Lebensweg anbieten? Kann Literatur ihre Leserinnen und Leser ermutigen, gewohnte Denk- und Handlungsmuster zu überwinden und vielleicht noch einmal neu zu beginnen?

Über die Bedeutung von Literatur als Orientierungsvermögen, identitätsbildende Kraft oder als Medium zur Reflexion des eigenen Lebenswegs sprechen miteinander Prof. Dr. Stefan Neuhaus (Literaturwissenschaftler an der Universität Koblenz-Landau), JProf. P. Dr. theol. Edward Fröhling SAC (Theologe an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar), ein Deutschlehrer sowie eine Jungautorin. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Beatrix Sieben, Geschäftsführerin der ISSO|academy.

Programm:

18.30 Uhr

Einlass und musikalische Untermalung

19:00 Uhr 

Vorstellung der Literatur- und Leseaktion „Koblenz liest ein Buch“
Kurzlesung aus dem Roman mit anschließender Gesprächsrunde

ab 20.30 Uhr 

Ausklang bei Musik und einem Glas Wein

Eintritt frei!