Endlich ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Ökologie – Ökonomie“ steht dieses Jahr unsere Reihe Denkbares im Kultursommer Rheinland-Pfalz. Vom 28. Mai bis zum 5. Oktober finden 13 verschiedene Veranstaltungen, beispielsweise im Capitol Kino in Montabaur, im Russischen Hof in Bad Ems oder in der Kapelle in Grenzau statt.

Martin Görlitz zu Gast bei DENKBARES 2019

Dabei stellen wir nach den Koordinaten „Solidarität“ und „Freiheit“ in diesem Jahr die Koordinate „Ökologie“ in das Zentrum unserer Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr bereits ins achte Jahr ihres Bestehens geht. Nicht nur weil der Kompass des Kultursommers in diesem Jahr auf „Osten“ steht, werden wir auf die aktuellen politischen Ereignisse in der Ukraine ausführlich eingehen.

Den Auftakt unseres Programms macht eine Spoken-Word-Performance zum „Roman eines Schicksallosen“ des Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész am Samstag, 28. Mai, um 19 Uhr im Kultur-Kasino in Höhr-Grenzhausen. Zukunft braucht Erinnerung. Der Abend befasst sich mit dem Nationalsozialismus und trägt den Titel „Wie über Auschwitz erzählen?“. Der Eintritt ist frei, eine Platzreservierung ist unter denkbares@online.de erforderlich.

Am Donnerstag, 23. Juni, spricht Frido Mann, Enkel des Schriftstellers Thomas Mann, im russischen Hof in Bad Ems mit Meinhard Schmidt-Degenhard über sein neuestes Buch „Democracy will win – Bekenntnisse eines Weltbürgers“. Dabei stellen sie sich unter anderem den Fragen nach einer zukunftstauglichen Demokratie und demokratischer Bildung. Das Gespräch beginnt um 20 Uhr. Interessierte können sich unter denkbares@online.de anmelden.

BENEFIZKONZERT FÜR DIE UKRAINE

Wie alles mit allem zusammenhängt, erfahren wir seit dem kriegerischen Überfall Russlands auf die Ukraine auf erschreckende Weise. Seitdem ist nichts mehr so, wie es war. Wir haben uns daher dafür entschieden, ein Benefizkonzert für die Ukraine in das Zentrum unseres Festivals zu stellen. Kunst kann zwar keinen Krieg beenden, sie kann aber helfen innezuhalten, genauer hinzusehen und Hoffnung auf Frieden zu schenken. Das Konzert mit dem Titel „Jazz Aid Concert for Ukraine“ am Freitag, 30. September, beginnt um 19 Uhr in der Stadthalle in Montabaur.

Nehmen Sie sich unser Programmheft zur Hand oder besuchen Sie unsere Website und lassen Sie sich von unseren inhaltlichen Vorschläge anregen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf anregende Begegnungen!

Martin W. Ramb und Holger Zaborowski

Weitere Informationen im Bericht der Westerwaelder-Zeitung.