Design Thinking – Nutzerorientierte Innovationen entwickeln mit Methode

10. & 11. November 2017 | 10 – 18 Uhr | mit Jakob Blazejczak

Inhalt

Die Arbeitswelt und die Märkte sind im starken Wandel. Wer weiß wo die Reise hingeht? Gefragt sind unternehmerische sowie kreative Fähigkeiten, die sich sowohl auf die eigenen Ressourcen, als auch auf die Bedürfnisse der Nutzer fokussieren, die dabei helfen robuste Lösungen zu entwickeln und trotz ungewisser Zukunftsaussichten mutige Entscheidungen zu treffen.

Nicht nur bekannte Großkonzerne sind dabei Design Thinking in ihren Unternehmensalltag zu integrieren. Design Thinking ist ein praxiserprobter Innovationsprozess, der dabei hilft den Blick auf den Nutzer zu stärken und dadurch robustere Lösungen zu entwickeln, sowie die eigene Unternehmenskultur kreativer zu gestalten.
In diesem zweitägigen Grundlagenworkshop erhalten Sie einen Einblick in die Grundprinzipien des Design Thinking und erweitern Ihr Handlungswissen. Welche Elemente des Design Thinking können dabei helfen, frischen Wind in das eigene Unternehmen zu bringen? Erfahren Sie, was es heißt, Empathie für einen Nutzer zu entwickeln, Ideen prototypisch umzusetzen, mit dem Nutzer zu testen und immer weiter zu verfeinern. Beim Machen werden Sie erfahren, warum Design Thinking weit mehr als eine Methode ist und auch den eigenen Blick, sowie die Unternehmenskultur erweitert.

Folgende Elemente sind Bestandteil Design Thinking Workshops:

  • Interaktiver Vortrag mit Beispielen aus der Praxis
  • Anwendung des Design Thinking Prozesses auf eine nutzerorientierte Aufgabenstellung
  • Intensive Betreuung in einem interdisziplinären Team
  • Üben Sie praxistaugliche Interviewtechniken
  • Lernen Sie, wie man den Problemraum neu definieren kann
  • Entwickeln Sie Ideen in einem lösungsoffenen Raum
  • Direktes Machen – jede Idee kann durch einen Prototyp anfassbar gemacht werden
  • Testen Sie Lösungen direkt mit den Nutzern

Nutzen für die Teilnehmer

In diesem maßgeschneiderten und intensiven Workshop lernen Sie die Grundlagen des Innovationsprozesses Design Thinking kennen. Durch die Anwendung der Theorie auf eine nutzerorientierte Aufgabenstellung bauen Sie Handlungswissen auf. Sie erforschen reale Bedürfnisse von Nutzern und entwickeln mittels effektiver Methoden innovative Lösungen.

In diesem zweitägigen Design Thinking Workshop
… werden Ihnen die Grundprinzipien und praxistaugliche Kenntnisse des Innovationsprozesses vermittelt.
… durchlaufen Sie geführt in einem Team den Prozess Schritt für Schritt von der Idee bis zum Test.
… üben Sie durch Iteration robuste Ergebnisse zu entwickeln.
… entwickeln Sie in einem interdisziplinären Team nutzerorientierte Lösungen für eine realistische Aufgabenstellung.
… lernen Sie, wie man den Nutzer nicht aus dem Fokus verliert.
… erhalten sie Tipps, wie Design Thinking auf jeden Maßstab angewendet und in Ihren Unternehmensalltag integriert werden kann.

Zielgruppe

Der zweitägige Grundlagenworkshop Design Thinking richtet sich an Menschen, die Veränderungsprozesse in ihrem Unternehmen aktiv gestalten und Führungsverantwortung haben, sowie an alle, die eigenständig innovative Lösungen entwickeln wollen, wie z.B.:

  • Projektleiter
  • Teamleiter
  • Selbstständige & Gründer*

Ferner sind alle willkommen, die anders arbeiten möchten, offen sind für einen Perspektivwechsel und nutzerorientierte und kreative Methoden erlernen möchten.
Es sind keine Vorkenntnisse in Design Thinking erforderlich.

*30% – 50% Rabatt für TZK-Mieter (bitte direkt im TZK anfragen)

Der Referent: Jakob Blazejczak

Szenograf / Produktdesigner (B.A.)

Jakob Blazejczak ist Co-Founder des Möbellabels Rejon und realisierte diverse Projekte im Bereich des Ausstellungs- und Objektdesigns. Im Jahr 2015 arbeitete er an verschiedenen Projekten, für die Agentur aletja, im Entwurf und der Umsetzungsplanung temporärer Verkaufsflächen und Schaufenster für das KaDeWe und o2.

Als selbstständiger Berater hat Jakob Blazejczak Design Thinking Workshops konzipiert, für diverse NGOs, mittlere und große Unternehmen wie SAP interdisziplinäre Teams geführt und in ihren kreativen Entwicklungsprozesse betreut. Für das Education Innovation Lab an der Evangelischen Schule Berlin-Zentrum hat er Kreativ-Räume gestaltet und umgesetzt.

Seminar - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events